Flying screens
Flying screens
Flying screens
1
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
Flying screens
next
Newsletter
GORM-OPEN.de
Jörg Sand

+49 (0) 22 41-254 00 83
+49 (0) 163-810 11 50

info@gorm-open.de



 

  

German Off Road Masters Nenngeld

German Off Road Masters (Deutsche DMV Rallye Raid Meisterschaft)


Nenngelder:


T1 & T2  Geländewagen 

Einschreibung pro Fahrzeug (1 Fahrer / 1 Copilot): 450€
Einschreibung für jeden weiteren Fahrer : 225€ 
(24h Race Maximal 4 Fahrer pro Fahrzeug) Einschreibung für jeden weiteren Copilot: 50 € 
(24h Race Maximal 4 Copiloten 1 Fahrzeug)



T3 Buggy + S by S Bis 11.150kg 

Einschreibung pro Fahrzeug (1 Fahrer / 1 Copilot): 400€ 
Einschreibung für jeden weiteren Fahrer: 200€ 
(24h Race Maximal 4 Fahrer pro Fahrzeug) 
Einschreibung für jeden weiteren Copilot: 50 €: 
(24h Race Maximal 4 Copiloten 1 Fahrzeug)



Q1+ Q2 Quad+ATV 

Einschreibung pro Fahrzeug (1 Fahrer): 125 € Einschreibung für jeden weiteren Fahrer: 125 € 
(24h Race 1 Fahrzeug / 2-4 Fahrer Team).


T4.1 T4.2 LKW 
Einschreibung pro Fahrzeug (1 Fahrer / 1 Copilot): 500 €
Einschreibung für jeden weiteren Fahrer : 250 € 
(24h Race Maximal 4 Fahrer pro Fahrzeug) 
Einschreibung für jeden weiteren Copilot: 50 € 
(24h Race Maximal 4 Fahrer / 8 Copiloten 1 Fahrzeug)



Die Nennung des Fahrzeugs beinhaltet natürlich auch das Nenngeld für den ersten Fahrer der muss also nicht noch extra für sich Nenngeld bezahlen


Regelwerk :
Ergänzung T2 (Seriennah) Regelwerk :

Pro Rad sind zwei Stoßdämpfer zulässig, ein Stoßdämpfer pro Rad muss an den orginal Stoßdämpferaufnahmen verbaut sein. Für den zweiten gleichgroßen Stoßdämpfer darf eine Aufnahme gebaut werden. Das verstärken der Aufnahmen ist erlaubt.
Der Tausch der Ferdern ist erlaubt, die Federaufnahmen müssen die originalen sein, diese dürfen verstärkt werden, aber die Baulage darf nicht verändert werden.

 
Zahlungsinformationen:

Sand-Medien
Broicher Weg 6
53844 Troisdorf


Konto 142554
BLZ 37060590
Sparda Bank West

 

 

Nenngeldinformation RTG 12.1:
Direkt über RTG


Nenngeldinformation RTG 12.2:
Direkt über RTG




 

Auch 2012 wird für die Seriennahen Fahrzeuge (Klasse T2) wie schon letztes Jahr die DOTZ CHALLEGE ausgeschrieben.
Der Felgenhersteller DOTZ stellt die Ehrenpreise für die T2 Klasse unter anderem je einen Satz Off Road Räder für die Sieger.
Die DOTZ CHALLENGE ermöglicht spannenden Motorsport auf höchsten Niveau mit seriennahen Fahrzeugen zu erschwinglichen Preisen.
Die T2 Meisterschaft war hart umkämpft erst auf den letzten Metern des Finale wurde sie entschieden. Hartmut Möbus (T2 Sieger beim 24h Race) gewann vor  Jan Holtz (Beide Mitsubishi Pajero).
Für Aufsehen in der DOTZ CHALLENGE  sorgte im 24H Race wieder der prominent besetzte Suzuki Jimny (T2).


Dotz Challenge 2012

In 2012 will be awarded to the Middle Series vehicles (Class T2) as last year, theDOTZ challege.
The DOTZ rim manufacturers, the prizes for the T2 class including one set off-roadwheels for the winners.
The DOTZ CHALLENGE provides exciting motor racing at the highest level ofproduction-based vehicles at affordable prices.
The T2 championship was hotly contested until the last meters of the finals, it wasdecided. Hartmut Mobius (T2 at the 24h race winner) won ahead of Jan Holtz (BothMitsubishi Pajero).
Caused a stir in the 24H race in CHALLENGE DOTZ again the prominent SuzukiJimny (T2). 
Gorm TV Bericht auf Kabel1


Gorm TV Bericht auf N24



 
Unsere Partner:















 


 

Realisierung der Internetseite durch: www.savision.de